Keine Störungen
(0800) 060 8000service@all-connect.net24/7
Warenkorb ist leer

CO2-neutrales Rechenzentrum

Post 11 of 40
CO2-neutrales Rechenzentrum

Um eine Veränderung des Klimas wahrzunehmen, muss man nicht bis zu den Eisbären in die Arktis fahren. Auch vor unserer eigenen Haustüre finden wir bereits spürbare Veränderungen vor. Um mehr als ein Grad ist die Temperatur im Jahresdurchschnitt in Bayern laut Statistiken bereits gestiegen. Gerade begeisterte Skifahrer und Liftbetreiber bekommen dies immer mehr zu spüren, denn in den Monaten Dezember bis Februar ist der gemessene Temperaturanstieg am höchsten. Die bayerischen Gletscher schmelzen von Jahr zu Jahr mehr. Tier- und Pflanzenpopulationen verändern sich. Heimische Zugvögel ziehen erst später im Herbst los und kommen im Frühjahr früher zurück. Der Kuckuck findet daher durch veränderte Reisezeiten und den früheren Brutbeginn kaum noch fremde Nester, in die er sein berühmtes Kuckucksei legen kann.

Damit der bereits eingetretene Klimawandel nicht weiter rasant voranschreitet, muss sich jeder Einzelne von uns zunächst einmal dem ei­genen CO2-Fußabdruck bewusst w­e­r­­­­den und hier an verschiedenen Stel­len versuchen, diesen einzudämmen. Und das beginnt bei Kleinigkeiten im Alltag. Vielleicht einfach mal mit dem Fahrrad anstatt dem Auto in die Arbeit fahren, oder regelmäßig das Licht ausschalten, wenn es nicht mehr gebraucht wird. Es gibt Millionen Möglichkeiten. Aber nicht nur jede Einzelperson kann etwas tun – vor allem auch Firmen stehen in der Pflicht ihren CO2-Fußabdruck deutlich zu verringern.

Genau dieses Ziel verfolgen wir bei all-connect als Rechenzentrum und Systemhaus mit Firmensitz mitten im Herzen Münchens. Wir hosten Zig-Tausende von Websites und E-Mail-Konten im eigenen Rechenzen­trum. Vor dem Hintergrund des hohen Energiebedarfs von Servern und des 24-Stunden-Betriebs, sehen wir es als unsere Pflicht an, Energie zu sparen und erneuerbare Energien und modernste Technik einzusetzen, um die Energie-Effizienz noch weiter zu erhöhen.

Wir beginnen mit den kleinen Dingen: So bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Termine bei Ihnen vor Ort ein Dienst-Fahrrad an. Und beim Einkauf achten wir auf regionale Zulieferer und kurze Trans­portwege. Moder­ne Technik kommt natürlich auch zum Einsatz: Energiesparende und auf tatsächliche Prä­senz geschaltete LED-Lampen er­hel­len vollständig auto­matisch unsere Büroräume, wenn sich der Tag dem Ende neigt. Mit zentraler Ein-/Ausschaltung werden Arbeitsplätze und Netzwerk nur so­­lange mit Strom versorgt, wie diese auch tatsächlich genutzt wer­den.

Die wichtigste und größte Innovation zur Verringerung unseres CO2-Abdrucks ist unsere neue Klima- und Heizungsanlage für das Rechenzentrum in der Maistraße und unsere direkt dort angeschlossenen Büro­räume: Auf 340 m² sorgt diese für gekühlte Server auf der einen und für warme Arbeitsplätze im Winter auf der anderen Seite. Die konventionel­le Heizung wurde demontiert und ge­­gen die Warmluft aus dem Rechenzentrum ersetzt. Jedes Kilowatt, das also ohnehin im Rechenzentrum genutzt wird, kommt so ein zweites Mal zum Einsatz, in dem das „Abfallprodukt Wärme“ wiederverwendet wird.

Klicken Sie auf das Bild für weitere Informationen

Artikel zum Thema Co2-freies Rechenzentrum

Menu