Keine Störungen
(0800) 060 8000service@all-connect.net24/7
IT-Service in München

IT-Service

Hier wird Ihnen bei Fragen geholfen

Unser Support-Tool zum Download

Wir machen Ihren PC sicher

Ihr eigener Server in unserem Rechenzentrum

Hardware und Lizenzen nach Maß

Aktuelles

Festplattenverschlüsselung richtig einsetzen – Entscheidungsgrundlagen für BitLocker und Co

Festplattenverschlüsselung richtig einsetzen – Entscheidungsgrundlagen für BitLocker und Co

Mit Tools wie Microsoft BitLocker oder Apple FileVault lassen sich ganze Festplatten verschlüsseln (FDE – Full Disk Encryption). Diese Tools sind Bestandteil des Betriebssystems und daher besonders gut geeignet, Daten sehr einfach vor neugierigen Blicken zu schützen. Beide Tools sind seit mehreren Versionen fester Bestandteil des Betriebssystems und wurden im Lauf der Zeit mehrfach aktualisiert – es gibt keinen technischen Grund mehr, auf diese Funktion zu verzichten.
E-Mail Verschlüsselung mit S/MIME Zertifikaten

E-Mail Verschlüsselung mit S/MIME Zertifikaten

Um sicher zu gehen, dass kein unbefugter Dritter mitliest, kommt die sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zum Einsatz. Nur wer den passenden Schlüssel besitzt, kann die E-Mail wieder entschlüsseln und lesbar machen. Technisch kommen zwei Methoden in Frage: S/MIME oder PGP/GPG
VORSICHT VIRUS: Angebliche Rechnungen und falsche Bewerber

VORSICHT VIRUS: Angebliche Rechnungen und falsche Bewerber

Aus wiederholt neuem Anlass: Sensibilisieren Sie sich selbst und Ihre Kollegen. Betrügerische E-Mails gaukeln Ihnen Rechnungen vor oder senden Bewerbungen an Ihre Personalabteilung. Es passiert immer noch. Auch bei unseren Kunden. Lassen Sie sich nicht hinters Licht führen! Verstehen Sie was und wie es passiert, um Schaden zu vermeiden!
Vorsicht bei E-Mails mit angeblichem Scan-Link

Vorsicht bei E-Mails mit angeblichem Scan-Link

Immer durchdachtere Spam-Mails bringen Ihren Computer in Gefahr! Auch E-Mails von Ihnen bekannten Absendern z.B. Kollegen, sind nur mit Bedacht zu öffnen. Die anrollende Spamwelle täuscht nämlich als Absender reale E-Mail-Adressen von z.B. Ihren Kollegen vor.
Menu